Winterschlaf

Nach längerer Zeit melde ich mich auch mal wieder. Aus Zeitmangel konnte ich zuletzt keine Artikel veröffentlichen, obwohl mir einiges unter den Nägeln brennt. In Frankfurt ging es an der Uni heiß her, das Präsidium antwortete mit Gewalt auf die Besetzung der Studierenden. Nach und nach werden auch die anderen Unis „befriedet“, selbst die Besetzung in Wien wurde gewaltsam beendet. Über den Gehalt und die Sinnhaftigkeit der Aktionen wird natürlich auch debattiert. Ganz groß im Pöbeln: der letzte hype.
Gewalt als Antwort auf soziale Proteste hat sich auch beim Klimagifpel in Kopenhagen durchgesetzt. Hier gibts genau das richtige Video um sich auf die Feiertage einzustimmen. Never trust a cop…
In deutschen Medien läuft, passend dazu, eine präventive Kamapagne gegen Linksextremismus, die auch vor allerdreistesten Lügen nicht zurückschreckt (wenn es der Sache dient): Tagesspiegel gegen Antifas aus Hessen.
„Neue Qualitäten der Gewalt“ werden von eifrigen Journalisten in diesem Zusammenhang ja gerne mal heraufbeschworen, entpuppen sich dann aber regelmäßig nur als kokelnde Autos in Hamburg oder Berlin. Fragt sich welche Superlative kommen, falls es tatsächlich mal wieder zu militanten Massendemonstrationen a la Startbahn West kommt.
Egal, damit rechnen ja noch nichtmal die Linksradikalen selbst.
Zum Abschluss noch ein paar Worte in eigener Sache: Subradical gibt es jetzt seit fast einem Jahr. Mehr Politik als (Sub)Kultur ist es geworden, kann man nix machen. Harte Zeiten. Wir haben ein bisschen Aufmerksamkeit erregt und werden seit März von etwa 21 Menschen pro Tag gelesen, Tendenz steigend. Nazithemen bringen gute Besucherquoten aber auch viele dämliche Kommentare. Uns wird gerne Zensur vorgeworfen, wenn die Moderation auf sich warten lässt, aber damit können wir leben. Das wir keine Lust drauf haben hier für irgendwelche Spinner eine Plattform zu bieten, sollte man uns nachsehen. Wer seine Komentare ohne allzu üble Beschimpfungen und NS-Relativierungen verfasst, darf damit rechnen, auch veröffentlicht zu werden.
Und um die Terminübersicht kümmern wir uns nächstes Jahr auch besser, versprochen.


4 Antworten auf „Winterschlaf“


  1. 1 evi schmitt 23. Dezember 2009 um 12:20 Uhr

    hey! wir haben gar nicht gepöbelt, ihr arschgeigen!

  2. 2 mb 23. Dezember 2009 um 23:29 Uhr

    Ja, machen wir Winterpause. Und dann ganz frisch ran an die Sache. Hat viel Spaß gemacht in diesem Jahr 2009! Machen wir weiter so …

  3. 3 evi schmitt 27. Dezember 2009 um 19:44 Uhr

    hey, wir haben gar nicht gepöbelt, ihr arschgeigen!

  4. 4 lars larson 05. Januar 2010 um 15:28 Uhr

    „Und um die Terminübersicht kümmern wir uns nächstes Jahr auch besser, versprochen.“

    echt?

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



kostenloser Counter
Poker Blog